Über uns

Wer wir sind

Die Künstlervereinigung Europe und Asia in Deutschland e.V., kurz KEAD, ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin, der das Ziel hat, den Kunstaustausch zwischen China und Europa zu fördern. Die Mitglieder bestehen aus verschiedenen Künstlerorganisationen und einzelnen Künstlern aus Europa und Asien.

Die vorrangige Aufgabe des Vereins besteht darin, Kunst- und Kulturaustausch zwischen Europa und Asien zu unterstützen. Die Unterstützung zur Kooperation von talentierten Künstlern und Kunsthochschulen aus China und Europa bildet die Grundlage unserer Arbeit. Auf dieser Grundlage werden diverse Kunst- und Kulturveranstaltungen in China und Europa durchgeführt. Zugleich werden betreffende Institutionen und Künstler zum Austausch, zu Studien und zur Forschung eingeladen. Somit wird eine Plattform gebildet, die die Möglichkeit bietet, sich umfassend und frei über die europäische und chinesische Kunst und Kultur aus verschiedenen Perspektiven und Kulturpositionen auszutauschen.

Seit der Gründung engagiert KEAD sich stets für Austauschveranstaltungen zwischen Europa und China. So hat der Verein z.B. für chinesische Künstlergruppen Vorführungen, Besichtigungen und Studienreisen in Europa organisiert und durchführt und staatlich finanzierte Großveranstaltungen wie die Berliner Asien-Pazifik-Wochen mitgestaltet.

Zugleich hat die Künstlergruppe des Vereins (ehemals die Joanna Chinese Art Group Berlin) mehrmals durch Europa getourt. Der Verein hat zudem eine chinesisch-europäische Tanzschule gegründet, die Europäern und chinesisch-stämmigen Jugendlichen gleichermaßen die Möglichkeit bietet, asiatische Tanzkunst kennenzulernen. Durch Organisierung und Durchführung von Austauschaktionen europäischer und asiatischer Künstlerorganisationen konnte der Verein langfristige Kooperationen von mehr als 100 Hochschulen, Künstlergruppen und Forschungsinstituten zwischen Deutschland und China zustande bringen.

Wie vor der Gründung des Vereins wird unsere Arbeit von der Regierung und Parteien sowie Künstlern anerkannt und weiterhin unterstützt. Der Verein wird jährlich ein europäisch-chinesisches Kultur- und Kunstfestival in Berlin veranstalten, zu dem sich Hunderte junge Musiker und Tänzer aus Asien und Europa einfinden werden, um ihre Talente auf dieser Plattform zu zeigen.

 

Was KEAD leistet

– Informationen über Kunst- und Kulturaustausch sowie Entwicklungstendenz in Europa und Asien

Der Verein veröffentlicht jährlich einen Jahresbericht über die Fortschritte in der kulturellen Beziehung zwischen Europa und China. Darin sind enthalten Analysen unserer Mitglieder und Partner über Gesetzes- und kulturpolitische Veränderungen sowie Änderungen auf dem Kulturmarkt. Vorschläge und Verbesserungsmöglichkeiten für europäische Kulturaktivitäten in Asien werden erarbeitet. Auch konkrete Kulturaktivitäten zwischen Europa und China werden aus fachlicher Sicht analysiert.

– Infos für den Bereich Kunst und Kultur

Der Verein vermittelt Kontakte von Kunstgruppen und Regierungsstellen zwischen Deutschland und China, bietet chinesischen Provinzen, autonomen Gebieten, regierungsunmittelbaren Städten und Städten bei ihren kulturellen Präsentationen Hilfe an und organisiert zugleich Austauschveranstaltungen für deutsche Künstlergruppen in China.

– Plattform für Kultur- und Kunstaustausch

Der Verein wird sich, nicht nur in Europa, sondern auch zunehmend in Asien, allein oder als Partner an regionalen und staatlichen Aktivitäten beteiligen. Bei regionalen Treffen in europäischen Städten werden Künstler über ihre Erfahrungen in China berichten und sich von den Erfolgen und kreativen Aktivitäten anderer Künstler inspirieren lassen.

– politische Vorschläge und öffentliche Meinungen

Der Verein macht deutschen Regierungsstellen in Bezug auf Kunst- und Kulturaustausch zwischen Deutschland und China Vorschläge und begleitet gegenseitige Besuche, um den Dialog im Bereich Kunst und Kultur zu fördern und mögliche Hindernisse und Missverständnisse zu vermeiden. Europa und Asien haben beide lange und reichhaltige Traditionen. Es ist uns eine Ehre, wenn wir durch die zwei Weltsprachen, also Musik und Tanz, kulturelle Barriere abbauen und gegenseitiges Verständnis vertiefen können.